Backtipps
- www.virtualpub.de -

Der ewige Kuchenteig.
Deutsche Version English version Säggssche Version choose language
Startseite News PubKeepers nOSTalgee Hermann Essen&Trinken Pubverzeichnis Folk Kontakt Suche

  Aufzucht und Pflege Backtipps FAQ

Papageienhermann
Papageienhermann
Papageienhermann

Man nimmt von dem angerührten Teig pro gewünschter Farbe etwa eine Tasse ab und mischt diese mit einem Päckchen z.B.

  • Rote Grütze
  • Grüne Götterspeise
  • Kakao
usw.
Der modifizierte bunte Teig wird dann vorsichtig mit dem restlichen Teig zusammen in die Backform gegeben und wie oben beschrieben gebacken.

 
Mehr Zutaten!

Kokosraspel
Einfach in den Teig geben. Backen. Fertig.

Kirschen
Ergibt einen leckeren, relativ feuchten Kuchen. Erst den Teig etwas vorbacken, dann die Kirschen in die Backform geben, da sie sonst direkt zum Boden wandern.

Mehr
Mehr Zutaten!
 
Pfannkuchen
Pfannkuchen
Pfannkuchen

Man kann aus Hermann super Pfannkuchen machen. Eine Scheibe Speck in die Pfanne, dann mit Teig auffüllen. Hmmmm.
Vorsicht: Erst den Pfannkuchenteig beiseite stellen, dann den Rest füttern, andernfalls schmeckt es scheußlich süß!

 
Weihnachtshermann

  • 2 Tassen Hermann
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 Tasse Zucker Zitronenschalenaroma
  • je 1 Päckchen Orangat und Zitronat
  • 1 Tasse gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tasse in Rum eingelegte Rosinen
  • 1 Tasse Nüsse (gemahlen)
  • 150 g Marzipanrohmasse

Gut verrühren. Teig wie Brot formen, Marzipan-"Wurst" in die Mitte des Hermanns einarbeiten. Bei 180 Grad Celsius ca. 50 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

 
Hermann-Brot
Hermann-Brot
Hermann-Brot

  • 1 Tasse Hermann
  • 700g Roggenmehl (Typ 1050)
  • 400g Weizenmehl
  • 3 TL Salz
  • 2 Pückchen Trockenhefe
  • 3 EL Essig
  • 700ml Wasser

Mehl in eine Schüssel geben. In einer Vertiefung Sauerteig und Hefe mit etwas angewärmtem Wasser verrühren und ca. 20 Minuten gehen lassen, dann alles mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verarbeiten und ca. 30 Minuten
gehen lassen. Das Brot evtl. in 2 Teile formen (der Teig ist sehr weich, lässt sich aber mit nassen Händen gut formen) und auf dem Blech noch ca. 20 Minuten gehen lassen. Backofen auf 250° Grad vorheizen. Brot ca. 2cm tief einschneiden oder mit der Gabel löchern und in den Backofen schieben. Nach 20 Minuten den Backofen auf 200° Grad zurückstellen und noch 50 Minuten backen. Das Brot kann durch Zugabe von gerösteten Zwiebeln, Schinkenstückchen, Kümmel, Anis, Sonnenblumenkerne (ca. 100g), Leinsamen (ca. 100g) oder dergleichen abgewandelt werden.